CSR

Hand in Hand mit unseren Mitarbeitern
Basierend auf dem Konzept „Menschen sind Vermögenswerte, nicht Sachwerte” schätzen wir jeden einzelnen Mitarbeiter als Menschen und betreiben verschiedene Aktivitäten mit dem Ziel, möglichst viele ambitionierte Mitarbeiter für die Zukunft zu unterstützen.
Personalentwicklung
Human Resources Development
Human Resources Development
Tage der offenen Tür für Kinder

Seit 2009 veranstalten wir jedes Jahr „Tage der offenen Tür“ für Kinder, um dem Nachwuchs unserer Mitarbeiter die Möglichkeit zu bieten, ihren Eltern bei der Arbeit zuzuschauen. Die Kinder beobachten ihre Eltern bei ihrer Beschäftigung und können so arbeitsplatztechnische Erfahrungen aus erster Hand sammeln. Unsere Hoffnung liegt darin, dass die Kinder durch die Beobachtung der Arbeitsplätze ihrer Eltern deren Bemühungen sowie die Wichtigkeit der Arbeit spüren; gleichzeitig hoffen wir, dass unsere Mitarbeiter dadurch, dass sie ihren Kindern ihre Bemühungen am Arbeitsplatz zeigen, an zusätzlicher Motivation gewinnen. Ebenso beabsichtigen wir damit, das Verantwortungsbewusstsein der Unternehmensleitung zu erneuern, indem sie die Familien ihrer Mitarbeiter zu Gesicht bekommen.

Erster Tag der offenen Tür für Kinder, 07. Juni 2008
Zweiter Tag der offenen Tür für Kinder, 24. Juli 2009
Dritter Tag der offenen Tür für Kinder, 12. Juni 2010
Vierter Tag der offenen Tür für Kinder, 01. August 2012
Fünfter Tag der offenen Tür für Kinder, 03. August 2013
Sechster Tag der offenen Tür für Kinder, 02. August 2014
Siebter Tag der offenen Tür für Kinder, 01. August 2015
Achter Tag der offenen Tür für Kinder, 06. August 2016
Neunter Tag der offenen Tür für Kinder, 05. August 2017
人財育成
„Freier Markt der Weisheit“ (Veranstaltungsort Tokyo)

Seit April 2014 veranstalten wir in Gemeinschaftsarbeit mit der Social Innovation Technology Association ein Lernprogramm namens „Freier Markt der/durch/für Weisheit“, welches eine Reihe gemeinsamer Vorträge beinhaltet, die auf die Schaffung einer „Wissensgrundlage“ der japanischen Bevölkerung abzielen. Dazu laden wir Experten ein, die u.a. bei Herstellern von Batterien und Batteriematerialien sowie Forschungsinstitutionen an vorderster Front stehen; sie sind bei uns als Dozenten tätig. Jedermann kann an diesem „Markt“ teilnehmen, der auf den grundlegenden Prinzipien „gegenseitigen Lernens und gegenseitigen Lehrens“, des „Fachbereichs als Angelpunkt“ und der „Kooperation zwischen Unternehmen und Hochschulen“ sowie einer Betriebspolitik beruht, die dem Aspekt der freiwilligen Aktivität unterliegt.

„Freier Markt der/durch/für Weisheit“ (Veranstaltungsort Iwaki)

In einem Kurs mit Bezug auf den „Freien Markt der/durch/für Weisheit“ wurde Professor Masaru Masuda der Ochanomizu-Universität von der Zentrale in Iwaki eingeladen, um von seinem Standpunkt aus einen Vortrag zu „Internationaler Wettbewerbsfähigkeit durch die Formulierung von Standards“ zu halten. Aus seiner Erfahrung heraus, vor seinem Eintritt in das Ministerium für internationalen Handel mehr als 80 Länder besucht zu haben, sprach Professor Masuda von Expertenwissen als dem Wissen, das von den arbeitenden Mitgliedern der Gesellschaft erworben wird.

Arbeitsplatzentwicklung
Workplace Development
Neuer Firmensitz – Ideen auf den Büroetagen

Unter dem Motto „„Der Welt durch Kompetenz im Energiebereich dienen““ prägt unser neues Firmengebäude die Ideale von TOYO SYSTEMS, indem es nach der Herstellung von Produkten strebt, die überall auf der Welt beliebt sind. Das neue Firmengebäude besitzt fünf Etagen, von denen die obersten zwei Stockwerke als Büros genutzt werden. Aus unserem Wunsch heraus, die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern zu fördern sowie angenehme Räume zu schaffen, haben wir die Südseite der Büroetagen vollständig verglast, damit die Mitarbeiter bei ihren Meetings die umliegende Szenerie betrachten können. Zudem haben wir Entspannungsräume mit farbenfrohen Sofas eingerichtet. Darüber hinaus wurden die Kopierbereiche mit einem gemeinschaftlichen Kommunikationsraum ausgestattet, um sowohl den Informationsaustausch zwischen den Abteilungen als auch die Menge alltäglicher Konversationen sowie eine stärkere Teamarbeit zu fördern.

Workplace Development
Ideen zur Arbeitskleidung

Die Arbeitskleidung von TOYO SYSTEM trägt zwei eigens entworfene Plaketten „Made in Japan“. Wir möchten den Aspekt „Made in Japan“ deshalb betonen, weil die rasche Aufwertung des Yen dazu geführt hat, dass immer mehr Werke herstellender Unternehmen ins Ausland umgesiedelt werden, was zu einem Rückgang der inländischen Fertigungsindustrie sowie zu einer erschwerten Wiederbeschäftigung ehemaliger Arbeiter führt. Als Produktionsunternehmen ähnlicher Art und aufgrund seines Wunsches, die „Beschäftigung der japanischen Bevölkerung zu schützen“ besteht TOYO SYSTEM auf der Fertigung in Japan. Bei der Gestaltung der Plaketten haben wir uns für ein Design entschieden, das den Namen und die Stellung (bzw. den beruflichen Rang) jedes Mitarbeiters auf der einen, und die erworbenen Qualifikationen und Beschäftigungsdauer auf der anderen Plakette unmittelbar erkennen lassen.
Wir haben die Arbeitskleidung für den täglichen Gebrauch so bequem wie möglich gestaltet. Indem die Stellung (bzw. der berufliche Rang) und die erworbenen Qualifikationen auf den Plaketten ersichtlich sind, soll die Kleidung unsere Mitarbeiter dazu motivieren, nach hohen Beschäftigungszielen zu streben und eine erfüllte Zeit bei der Arbeit zu verbringen.

LFA Test Drive experience
Media Activities
Iwaki Battery Valley Promotion Organization